Dionysius Carthusianus


Neu

Dionysius Carthusianus

Auf Lager
innerhalb 4-5 Tagen lieferbar

29,90
inkl. MwSt. u. Versand
Versandgewicht: 600 g


Der niederländische Kartäuser Dionysius van Leeuwen (1402/3-1471), bekannt unter dem Namen Dionysius Carthusianus - „Dio­nys der Kartäuser“, zählt zu den fruchtbar­sten Autoren dieses Ordens.  Der Doctor extaticus gilt als bedeutender Vertreter der Scholastik thomasischer Richtung am Aus­gang des Mittelalters und zugleich als her­ausragender spirituell-aszetischer Autor, des­sen geistliches Schrifttum in der Nachwelt hohe Wertschätzung erfuhr: Franz von Sa­les, Ludwig v. Granada, Alfons v. Liguori und Leo XIII. zählen zu seinen Lesern. Auch das bekannte Standardwerk für die Messliturgie von Nikolaus Gihr (Das heilige Meß­opfer, dogmatisch, liturgisch und aszetisch er­klärt, 1. Aufl. 1888 u.ö.) macht von den Schriften des Kartäusers ausgiebigen Ge­brauch, wie die vielen lateinischen Zitate in den Fußnoten belegen.

 

     Die liturgisch-eucharistietheologischen Haupteinzelschriften des Dionysius Carthu­sianus werden hier erstmals in deutscher Übersetzung vorgelegt; die Messtexte selbst erscheinen in lat.-dt. Fassung.  Eine umfangreiche Einleitung führt den Leser hin zu einem tieferen Verständnis des Autors und der dargebotenen Werke. Dem Übersetzungstext sind erläuternde Anmerkungen beigefügt.

 

     Das Hauptcharakteristikum beider Schrif­ten besteht in der engen Verbindung von kognitiver und affektiver Komponente im Zugang zu Sakrament und Messliturgie, in einer teleologischen Struktur: Erklärung dient der rationalen Erkenntnis, diese führt zur affektiven Anteilnahme. Vorrangiges Anliegen des Kartäusers ist es, den inneren Mitvollzug bei der sakral-sakramenta­len Handlung zu fördern und auf den unlösbaren Konnex zwischen der Liturgie und der gesamtchristlichen Lebensführung hin­zuweisen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, Liturgie