Thomas v. Aquin


Thomas v. Aquin

Auf Lager
innerhalb 5 Tagen lieferbar

118,00
inkl. MwSt. u. Versand
Versandgewicht: 1.700 g


 
 
 
 
Die Quaestiones disputatae de malo sind das ausführlichste Werk des AQUINATEN zum Themenkomplex des ‚Bösen’: Alle grundsätzlichen Aspekte des malum werden behandelt, aus der Sicht des Philosophen wie des Theologen. Der Schwerpunkt liegt auf der Hamartologie:  THOMAS fragt nach dem Wesen der Sünde und ihrem Ursprung, er untersucht das diffizile Problem der Erbsünde und ihrer Folgen. Den Hauptlastern (den sog. sieben Todsünden) ist ein eigener Traktat gewidmet.  Das Werk beschließt eine Dämonologie, in der THOMAS die Natur der ‚bösen Engel’, ihre Sünde sowie ihre dämonischen Einflussmöglichkeiten auf den Menschen erörtert. Eingebettet in diese Untersuchungen ist zudem eine Quästion über die Willensfreiheit des Menschen. Diese grundlegenden, die antiken und mittelalterlichen Traditionen reflektierenden Betrachtungen über den ethisch-moralischen Status des Menschen und sein Handeln haben in Philosophie und Theologie bis in die Moderne eine breite Rezeption erfahren.
   
 
 

Dieses thomasische Werk in einem Umfang von 16 Quästionen liegt hier erstmals in deutscher Gesamtübersetzung vor. Beigegeben ist in paralleler Anordnung der lateinische Text nach dem neuesten wissenschaftlichen Stand. Zudem ist dieser Ausgabe eine ausführliche Einleitung vorangestellt, die eine Vorbereitung auf die jeweilige Thematik unter Einbeziehung wichtiger wissenschaftlicher Literatur und aktueller Fragestellungen in Theologie und Philosophie bietet. Am Schluss folgen ausführliche Stellenindices und eine umfängliche Auswahlbibliographie.

Die Bearbeiter C. BARTHOLD (Dr.phil.) und P. BARTHOLD (M.A.) haben ein Studium der Klassischen Philologie und Philosophie (Schwerpunkt: Philosophie des Mittelalters) absolviert.

 

           Aufbau  dieser  Ausgabe:


                                       Einleitung

  I)   Hinführung zum Werk

       Die Gattung der Quaestiones disputatae
       Zur Datierung

 II)   Der Aufbau von De malo

III)   Der Inhalt von De malo

   1)  Das malum als philos. und theol. Grundproblem (q.1)             
   2)  Die menschliche Willensfreiheit  (q.6)
   3)  Hamartologie  I  (q.2):
            Die Sünde im allgemeinen 
   4)  Hamartologie II  (q.7):
            Die Aktualsünde. Lässliche Sünde - Todsünde
   5)  Die Ursachen der Sünde  (q.3)
   6)  Die Erbsünde und ihre Strafe  (qq.4-5)                 
   7)  Die sieben Hauptlaster  (qq.8-15)                    

        Thomas und die Hauptlaster in De malo                   
             1.  Eitler Ruhm  (inanis gloria, q.9)
             2.  Neid  (invidia, q.10)
             3.  Geistliche Trägheit  (acedia, q.11)
             4.  Zorn  (ira, q.12)
             5.  Habsucht  (avaritia, q.13)
             6.  Essgier  (gula, q.14)
             7.  Unkeuschheit  (luxuria, q.15)

   8)  Die Dämonen und ihr Wirken  (q.16)

               Natur und Sünde der Dämonen
               Zu den Fähigkeiten der Dämonen

IV)   Zum lateinischen Text und zur Übersetzung

               Zur Textausgabe
               Zur Übersetzung

 

                   - Text und Übersetzung -


                                   Kapitelindex de malo

                                          Quaestion 1
                         Über das Schlechte im Allgemeinen

a.1   Ob das Schlechte etwas ist                       
a.2   Ob sich das Schlechte im Guten befindet
a.3   Ob das Gute Ursache des Schlechten ist        
a.4   Ob das Schlechte zutreffend in Strafe und Schuld unterteilt wird     
a.5   Ob Strafe schlechter ist als Schuld


                                          Quaestion 2
                                       Über die Sünden                         

a.1   Ob in jeder Sünde ein Akt enthalten ist
a.2   Ob die Sünde nur in einem Akt des Willens besteht    
a.3   Ob die Sünde hauptsächlich in einem Akt des Willens besteht
a.4   Ob jeder Akt (moralisch) indifferent ist
a.5   Ob irgendwelche Akte (moralisch) indifferent sind
a.6   Ob ein Umstand der Sünde ihre Wesensart verleiht
a.7   Ob ein nicht artverändernder Umstand eine Sünde erschwert     
a.8   Ob ein Umstand unendlich erschwerend wirken kann
a.9   Ob alle Sünden gleich schwer sind
a.10   Ob Sünde schwerer ist, wenn sie einem größeren Gut
         entgegengesetzt ist
a.11   Ob Sünde das Gut einer Natur vermindert
a.12   Ob Sünde das ganze Gut einer Natur zerstören kann


                                         Quaestion 3
                               Über die Ursache der Sünde                         

a.1   Ob Gott Ursache der Sünde ist
a.2   Ob der Akt der Sünde von Gott stammt
a.3   Ob der Teufel Ursache der Sünde ist
a.4   Ob der Teufel durch inneres Zureden zum Sündigen verführen kann
a.5   Ob alle Sünden vom Teufel eingegeben werden
a.6   Ob Unwissenheit Ursache von Sünde sein kann
a.7   Ob Unwissenheit Sünde ist
a.8   Ob Unwissenheit von einer Sünde entschuldigt oder sie vermindert
a.9   Ob man trotz Wissens aus Schwäche sündigen kann
a.10   Ob Sünden aus Schwäche Todsünden sein können
a.11   Ob Schwäche eine Sünde leichter oder schwerer macht
a.12   Ob man aus Bosheit sündigen kann
a.13   Ob eine Sünde aus Bosheit schwerer ist als eine aus Schwäche
a.14   Ob jede Sünde aus Bosheit eine Sünde gegen den Heiligen Geist ist
a.15   Ob eine Sünde gegen den Heiligen Geist vergeben werden kann


                                       Quaestion 4
                                   Über die Erbsünde                         

a.1   Ob man sich eine Sünde durch Abstammung zuzieht
a.2   Worin die Erbsünde besteht
a.3   Ob die Erbsünde im Fleisch oder in der Seele ist
a.4   Ob die Erbsünde zuerst in den Vermögen oder im Wesen der Seele ist
a.5   Ob die Erbsünde zuerst im Willen oder in anderen Vermögen
       der Seele ist
a.6   Ob die Erbsünde von Adam auf alle Nachfahren übergeht
a.7   Ob die Erbsünde auf nur materiell von Adam Abstammende übergeht
a.8   Ob die Sünden der unmittelbaren Väter auf ihre Nachkommen
       übergehen


                                      Quaestion 5
                          Über die Strafe der Erbsünde

a.1   Ob der Ausschluss von der Anschauung Gottes Strafe
       für die Erbsünde ist
a.2   Ob der Erbsünde eine sinnliche Strafe gebührt
a.3   Ob die Strafe der Erbsünde in innerem Schmerz besteht
a.4   Ob Tod etc. Strafen für die Erbsünde sind
a.5   Ob Tod etc. für den Menschen natürlich sind


                                      Quaestion 6
                     Über die Wahlfreiheit des Menschen

a.un.   Ob der Mensch freie Wahl seiner Handlungen besitzt


                                      Quaestion 7
                            Über die lässliche Sünde

a.1   Ob die Unterscheidung in lässliche Sünde und Todsünde
       angemessen ist
a.2   Ob lässliche Sünde die übernatürliche Liebe vermindert
a.3   Ob aus einer lässlichen Sünde eine Todsünde werden kann
a.4   Ob ein Umstand aus einer lässlichen Sünde
       eine Todsünde machen kann
a.5   Ob im höheren Vernunftvermögen lässliche Sünde sein kann
a.6   Ob im sinnlichen Strebevermögen lässliche Sünde sein kann
a.7   Ob der Mensch im Stand der Unschuld eine lässliche Sünde
       begehen konnte
a.8   Ob die ersten Regungen bei ungläubigen Menschen
       lässliche Sünden sind
a.9   Ob Engel lässlich sündigen können
a.10   Ob lässliche Sünden bei Fehlen der übernatürlichen Liebe
         ewig bestraft werden
a.11   Ob lässliche Sünden im Fegfeuer nachgelassen werden
a.12   Ob lässliche Sünden durch Sakramentalien nachgelassen
         werden können


                                      Quaestion 8
                               Über die Hauptlaster

a.1   Wieviele und welche Hauptlaster es gibt
a.2   Ob Hochmut eine spezielle Sünde ist
a.3   Ob sich der Hochmut im zornhaften Vermögen befindet
a.4   Ob es vier Arten von Hochmut gibt


                                     Quaestion 9
                                 Über eitlen Ruhm                         

a.1   Ob eitler Ruhm Sünde ist
a.2   Ob eitler Ruhm Todsünde ist
a.3   Ob eitler Ruhm Töchter hat


                                    Quaestion 10
                                      Über Neid

a.1   Ob Neid Sünde ist
a.2   Ob Neid Todsünde ist
a.3   Ob Neid ein Hauptlaster ist


                                    Quaestion 11
                            Über geistliche Trägheit

a.1   Ob geistliche Trägheit Sünde ist
a.2   Ob geistliche Trägheit eine spezielle Sünde ist
a.3   Ob geistliche Trägheit Todsünde ist
a.4   Ob geistliche Trägheit ein Hauptlaster ist


                                     Quaestion 12
                                       Über Zorn

a.1   Ob jede Form von Zorn schlecht ist
a.2   Ob Zorn Sünde ist
a.3   Ob Zorn Todsünde ist
a.4   Ob Zorn eine geringere Sünde ist als Hass, Neid etc.
a.5   Ob Zorn ein Hauptlaster ist


                                      Quaestion 13
                                     Über Habsucht                         

a.1   Ob Habsucht ein spezielles Laster ist
a.2   Ob Habsucht Todsünde ist
a.3   Ob Habsucht ein Hauptlaster ist
a.4   Ob auf Zins Leihen Todsünde ist


                                       Quaestion 14
                                        Über Essgier                         

a.1   Ob Essgier immer Sünde ist
a.2   Ob Essgier Todsünde ist
a.3   Wieviele und welche Arten von Essgier es gibt
a.4   Ob Essgier ein Hauptlaster ist


                                        Quaestion 15
                                     Über Unkeuschheit                         

a.1   Ob jeder Akt von Unkeuschheit Sünde ist
a.2   Ob jeder Akt von Unkeuschheit Todsünde ist
a.3   Wieviele und welche Arten von Unkeuschheit es gibt
a.4   Ob Unkeuschheit ein Hauptlaster ist


                                        Quaestion 16
                                    Über die Dämonen                         

a.1   Ob Dämonen von Natur aus Körper haben
a.2   Ob Dämonen ihrer Natur nach oder durch ihren Willen böse sind
a.3   Ob der Teufel mit seiner Sünde Gleichheit mit Gott angestrebt hat
a.4   Ob der Teufel im Moment seiner Erschaffung gesündigt hat
a.5   Ob Dämonen nach ihrem Sündenfall zum Guten zurückkehren können
a.6   Ob der Teufel nach seinem Sündenfall dem Irrtum unterworfen ist
a.7   Ob Dämonen Zukünftiges erkennen können
a.8   Ob Dämonen Gedanken erkennen können
a.9   Ob Dämonen Körper der Form nach verändern können
a.10   Ob Dämonen Körper örtlich bewegen können
a.11   Ob Dämonen die Sinneskräfte beeinflussen können
a.12   Ob Dämonen den Verstand beeinflussen können


               Abkürzungsverzeichnis
               Stellenindex
               Auswahlbibliographie

Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, Scholastik