Patrologie

Patrologie


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Michael Fiedrowicz

(Hg.)

Ecclesia militans

Die streitende Kirche

____

Zeugnisse aus der Frühzeit

des

Christentums

herausgegeben und eingeleitet von Michael Fiedrowicz, übersetzt von Michael Fiedrowicz, Claudia Barthold und Jörg Thurn, Fohren-Linden 2017, 464 S., Hardcover mit Fadenheftung (23/15,5cm)

ISBN 978-3-941862-22-7

 

„Wenn es keinen Kampf gibt, gibt es kein Christentum“

(Benedikt XVI.).

Seit den Anfängen ist das Leben der Kirche ein unablässiger Kampf mit unterschiedlichen Mächten und Gegnern. Die Quellensammlung stellt mit 337 Texten vom 2. bis 8. Jh. systematisch die vier großen Dimensionen der Auseinandersetzung dar: Der Kampf der Martyrerkirche gegen den Totalitätsanspruch des Römischen Weltreiches, die Kontroverse mit glaubensgefährdenden Irrtümern im Innern der Kirche, der geistliche Kampf mit widergöttlichen Mächten im Leben jedes Getauften, schließlich der Widerstand gegenüber der Verführungsmacht des Antichrist und die standhafte Glaubenstreue in der apokalyptischen Bedrängnis am Ende der Zeit.
      Eine umfangreiche Einleitung beschreibt Entstehung und Entfaltung der Vorstellung und Begrifflichkeit der Ecclesia militans, ausgehend von den biblischen Wurzeln über die patristische und mittelalterliche Epoche bis hin zur Neuzeit und Gegenwart. Spezielle Einführungen zu den vier thematischen Kapiteln erschließen mit ausführlichen bibliographischen Angaben historische Hintergründe und theologische Zusammenhänge der Quellentexte, die zusätzlich mit kurzen Anmerkungen erläutert und zum Teil erstmals in deutscher Übersetzung vorgelegt werden.
      Im Blick auf die streitende und kämpfende Kirche der ersten Jahrhunderte lassen sich wichtige Einsichten und Impulse für die Gegenwart gewinnen, die zunehmend zahlreiche Analogien zu den Herausforderungen jener Epoche besitzt, in der die frühen Christen der Weisung des Apostels folgten: „Kämpfe den guten Kampf des Glaubens“ (1 Tim 6,12).

 

Wenn Sie auf das Coverbild links klicken finden Sie dort ein Inhaltsschema dieser Ausgabe.

 

38,90 €
Versandgewicht: 980 g

Auf Lager
innerhalb 3-4 Tagen lieferbar

Michael Fiedrowicz

(Hg.)

Päpste und Kirchenväter

Gesammelte Texte

über die

Glaubenslehrer

der frühen Kirche

herausgegeben und eingeleitet von Michael Fiedrowicz, übersetzt von Michael Fiedrowicz, Claudia Barthold und Jörg Thurn, Fohren-Linden 2016, 400 S., Hardcover mit Fadenheftung (23/15,5cm)

ISBN 978-3-941862-20-3

 

Die in der vorliegenden Textsammlung enthaltenen päpstlichen Ansprachen und Lehrschreiben über die Kirchenväter bieten einen wertvollen Beitrag für eine vertiefte Kenntnis jener großen Glaubenslehrer aus der Frühzeit des Christentums. Die Vielfalt der Themen, die Herausstellung der spezifischen Botschaft einzelner Vätergestalten für die heutige Zeit, der unablässige Appell zur Aneignung ihres theologischen und spirituellen Erbes können der Kirche der Gegenwart verläßliche Orientierung und ermutigende Impulse bieten, um die Herausforderungen der modernen Epoche zu bestehen, die trotz des zeitlichen Abstandes zahlreicher Jahrhunderte in vielerlei Hinsicht derjenigen gleicht, in der die Väter der Welt das Evangelium verkündeten.

Der Band enthält insgesamt 30 Texte zahlreicher Päpste von Bonifatius VIII. (1298) bis Benedikt XVI. (2007) über Kirchenväter des Ostens (u.a. Athanasius, Basilius, Johannes Chrysostomus, Ephräm) und des Westens (u.a. Irenäus, Hilarius, Ambrosius, Hieronymus, Augustinus, Leo, Gregor der Große). Viele Texte wurden erstmals ins Deutsche übersetzt. Eine allgemeine Einleitung zur Kirchenväter-Rezeption seitens der Päpste, kurze Einführungen und Anmerkungen zu den einzelnen Dokumenten, eine Bibliographie zu den patristischen Autoren sowie ein detailliertes Register erläutern und erschließen die Ausführungen des päpstlichen Lehramtes über die Glaubenslehrer der frühen Kirche.

 

Wenn Sie auf das Coverbild links klicken finden Sie ein Inhaltsschema dieser Ausgabe.

32,90 €
Versandgewicht: 800 g

Auf Lager
innerhalb 2-4 Tagen lieferbar

Michael Fiedrowicz

(Hg.)

 

Priestertum

und

Kirchenväter

 

Quellentexte

zur

Theologie und Spiritualität

des

priesterlichen Amtes

 

herausgegeben, eingeleitet u. kommentiert v. Michael Fiedrowicz, Fohren-Linden 2013, 384 S., Hardcover mit Fadenheftung (23/15,5 cm).

ISBN 978-3-941862-15-9

 

Die vorliegende Quellensammlung stellt mit 575 Texten erstmals in umfassender Weise und systematischer Anordnung Aussagen der Kirchenväter (2.-7. Jh.) über das Priester­tum zusammen. Kurze Einleitungen und Anmerkungen sowie ausführliche bibliogra­phische Angaben ergänzen und erschließen die Texte. Die Dokumentation läßt bleibende Grundlinien in der Auffassung des priester­lichen Amtes erkennen, die sich bereits am Anfang der Kirche herausgebildet haben, um über Jahrhunderte hinweg das katholi­sche Verständnis des Priestertums zu prägen. Das Zeugnis der Kirchenväter bietet wertvolle Orientierungen auch für die gegenwärtige Reflexion über Wesen, Auftrag und Verantwortung des Priesteramtes.

 

Wenn Sie auf das Coverbild links klicken finden Sie dort ein Inhaltsschema dieser Ausgabe.

32,90 €
Versandgewicht: 800 g

Dieser Titel ist leider momentan nicht mehr lieferbar - ein Nachdruck ist aber in Vorbereitung!

Johannes Chrysostomus

De sacerdotio

-

Über das Priestertum

mit einer Studie zu Werk und Rezeption herausgegeben und kommentiert von Michael Fiedrowicz, übersetzt von Ingo Schaaf (Buch 1-3) und Claudia Barthold (Buch 4-6), griech.-dt. Parallelausgabe, Fohren-Linden 2013, 376 S., Hardcover mit Fadenheftung (23/15,5cm).

ISBN 978-3-941862-11-1

 

Der Dialog De sacerdotio ist eine der bekannte­sten Schriften des Johannes Chrysostomus (349-407). Innerhalb der patristischen Literatur gilt es als das klassische Werk zum Thema des Priester­tums. Es reiht sich ein in die zahlreichen Bemühungen um eine Reform des Klerus in der zweiten Hälfte des 4. Jahrhunderts. Als Reformschrift, die eine Erneuerung der Kirche durch eine geist­liche Erneuerung des priesterlichen Amtes erstrebt, ist das Werk von zeitloser Bedeutsamkeit und erweist sich gerade in der heutigen Epoche, die der des Chrysostomus in vielem gleicht, von unverminderter Aktualität.

Der Band enthält eine umfangreiche Einleitung zu Autor und Werk, die Anlaß und Intention, Historizität der Rahmenhandlung, Quellen und Vorbilder behandelt. Ausführlich wird die Theo­logie des Priestertums bei Chrysostomus dargestellt, wobei die Ausführungen des Dialogs durch viele weitere Aussagen aus den sonstigen Schrif­ten des Kirchenvaters vertieft und abgerundet wer­den. Schließlich wird die Rezeptionsgeschichte nachgezeichnet, die erkennen läßt, wie dieser Dialog alle Jahrhunderte hindurch höchste Wert­schätzung in der Kirche des Ostens wie des We­stens erfuhr. Es folgt der griechische Text mit einer neuen deutschen Übersetzung, die erstmals die zur Zeit maßgebliche kritische Edition von A.-M. Malingrey in den „Sources Chrétiennes“ (1982) zur Grundlage hat. Ein ausführlicher Kom­mentar erläutert den Text.

 

Wenn Sie auf das Coverbild links klicken finden Sie das Inhaltsschema dieser Ausgabe.

36,90 €
Versandgewicht: 750 g

Auf Lager
innerhalb 4-5 Tagen lieferbar

 

Vinzenz von Lérins

Commonitorium

mit einer Studie zu Werk und Rezeption, herausgegeben u. kommentiert v. Michael Fiedrowicz, übersetzt v. Claudia Barthold, Mülheim/Mosel 2011, 368 S., Hardcover mit Fadenheftung (23/15,5 cm).

ISBN  978-3-941862-04-3

 

Um zu einer ausführlicheren Beschreibung des Artikels zu gelangen, klicken Sie bitte auf das Coverbild links - dort findet sich auch ein Inhaltsschema dieser Ausgabe.

39,90 €
Versandgewicht: 670 g

Auf Lager
innerhalb 4-5 Tagen lieferbar

Hieronymus

De viris illustribus - Über berühmte Männer

herausgegeben (textkritisch unter Berücksichtigung älterer Ausgaben und MSS überarbeitet), eingeleitet u. kommentiert v. Claudia Barthold, Mülheim/Mosel 2011, 432 S., Hardcover mit Fadenheftung (24/17cm), 2. verbess. Aufl.

ISBN  978-3-941862-05-0

 

Um zu einer ausführlicheren Beschreibung des Artikels zu gelangen, klicken Sie bitte auf das Coverbild links - dort findet sich auch ein Inhaltsschema dieser Ausgabe.

59,90 €
Versandgewicht: 975 g

Auf Lager
innerhalb 4-5 Tagen lieferbar

Franz  Jung

(Hg.)

Hilarius von Arles

Leben des hl. Honoratus.

Eine Textstudie zu Mönchtum und Bischofswesen

im spätantiken Gallien

mit lateinisch-deutschem Text des Sermo, sowie zweier Predigten

über den hl. Honoratus von

Faustus von Riez und Caesarius von Arles

240 Seiten, Hardcover mit Fadenheftung (23/15,5 cm)

ISBN 978-3-941862-13-5

 

Der Band „Hilarius von Arles – Leben des heiligen Honoratus. Eine Textstudie zu Mönchtum und Bischofswesen im spätantiken Gallien“ widmet sich dem Leben des heiligen Honoratus, der zu Beginn des 5. Jh. das Inselkloster von Lérins gründete und später als Bischof von Arles wirkte. Lérins gehört zu den wichtigen geistlichen Zentren der Spätantike und hat zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten der Kirche, darunter mehrere Bischöfe, hervorgebracht. Vor allem bekannt ist heute noch Vinzenz von Lérins, der Verfasser des Commoni­torium, jener einflussreichen Abhandlung zum katholischen Traditions- und Entwicklungsbegriff. Im Zentrum der hier vor­liegenden Untersuchung steht der Sermo de vita sancti Honorati des Bischofs Hilarius von Arles, den dieser 431 n. Chr. zum er­sten Jahresgedächtnis des Todes seines Vorgängers Honoratus gehalten hat. Hilarius zeichnet ein faszinierendes Bild der Persönlichkeit dieses Heiligen, der durch seine spirituelle Ausstrahlungskraft großen Einfluss auf seine Zeitgenossen ausübte. „Wollte man der Liebe ein Gesicht geben, so müsste man nur das Gesicht des Honoratus malen“, so lautet eine Charakteristik des Eucherius von Lyon, ehemals Asket in Lérins.

Dr. theol. Franz Jung, Generalvikar der Diözese Speyer, bietet in seiner umfangreichen Studie eine eingehende Analyse des Sermo. Er stellt zunächst die Person des Verfassers näher vor und erläutert so­dann die Textgattung sowie die facettenreiche Aussageabsicht des Sermo. Die anschließende Einzelinterpretation wird durch detaillierte Hintergrundinformationen zu Person und Vita des hl. Honoratus vertieft, welche wertvolle Einblicke zum Ver­hältnis von Mönchtum und Bischofswesen des spätantiken Gallien ermöglichen: Askese und monastische Tugenden erscheinen hier als Ideale für den Inhaber kirchlicher Ämter – ein Themenkomplex, der gerade heute angesichts so mancher Kritik am heutigen Episkopat wieder von besonderer Aktualität ist. An die Studie schließt sich der Text des Sermo in zweisprachiger Parallelausgabe mit erstmaliger deutscher Übersetzung an. Zwei Pre­digten über den hl. Honoratus von Faus­tus von Riez und Caesarius von Arles runden das Bild des Heiligen ab. Dem Band ist zudem eine umfassende Bibliographie beigegeben.

 

 

 

29,90 €

Auf Lager
innerhalb 4-5 Tagen lieferbar

 

Kardinal Pie von Poitiers

Nachfolger des hl. Hilarius

 

Ausgewählte Texte

herausgegeben und eingeleitet

von

Michael Fiedrowicz

 

304 Seiten, Hardcover mit Fadenheftung (23/15,5 cm)

ISBN  978-3-941862-17-3

 

Kardinal Pie (1815-1880) gehörte zu den be­deutendsten französischen Bischöfen des 19. Jahrhunderts. Schon zu Lebzeiten wurde der Bischof von Poitiers mit seinem Vorgänger Hilarius verglichen und als „Widerschein seiner Gestalt“ und „Echo seiner Stimme“ bezeichnet. In beeindruckender Weise ver­stand er es, Leben und Lehre dieses Kirchen­vaters des vierten Jahrhunderts mit den Fra­gestellungen und Herausforderungen der Gegenwart in Beziehung zu setzen. Ebenso wie Hilarius der Bestreitung der Gottheit Christi durch die Arianer entgegengetreten war, erwies sich Mgr Pie als kraftvoller Ver­teidiger dieses Glaubensgeheimnisses gegen­über den Angriffen seitens des neuzeitlichen Naturalismus und Rationalismus. Hatte Hi­larius den Machthabern seiner Zeit widerstanden, wo diese die Glaubenswahrheiten der Kirche politischem Kalkül unterwarfen, so widersetzte sich Pie allen Säkularisierungs­tendenzen, um die Wiederherstellung einer christlichen Gesellschaftsordnung einzufor­dern, die auf den Prinzipien der übernatür­lichen Offenbarung gegründet war.

Die vorliegende Textauswahl ist die erste Übersetzung in deutscher Sprache.

 

Autor:  Prof. Dr. Michael Fiedrowicz; Theologische Fakultät Trier, Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums, Patrologie und Christliche Archäologie

 

Wenn Sie auf das Coverbild links klicken finden Sie dort ein Inhaltsschema dieser Ausgabe.

26,90 €
Versandgewicht: 630 g

Auf Lager
innerhalb 4-5 Tagen lieferbar